Sie sind hier

Wir berichten

27. Februar 2015

Die Liebfrauenhöhe hat nun einen Kardinal

Kardinal Rauber empfängt seine Gratulanten im Apostolischen Palast im Vatican (Foto: Hilser)"Die Liebfrauenhöhe hat nun einen Kardinal“ bemerkt Schwester M. Siglinde Hilser, Oberin der „Regina-Provinz“ der Schönstätter Marienschwestern. Schon seit 2009 hat der bisherige Erzbischof Karl Josef Rauber, ein emeritierter Diplomat des Heiligen Stuhls, seinen Wohnsitz im Schönstatt-Zentrum auf der Liebfrauenhöhe, in der Nähe von Rottenburg....

Weiterlesen...
12. Februar 2015

Miteinander – für ein besseres Morgen! - Flüchtlingsprojekt auf der Liebfrauenhöhe

Ein neues Heim für einige Flüchtlinge (Fotomontage: Brehm)Hbre. Am 19. Februar werden im ehemaligen Schülerinnenwohnheim der Liebfrauenschule im Schönstatt-Zentrum auf der Liebfrauenhöhe in Rottenburg-Ergenzingen die ersten 16 Flüchtlinge erwartet. Damit beginnt an diesem Ort, an dem jahrelang an der Fachschule für Sozialpädagogik und an der Fachschule für Altenpflege Erzieherinnen und Pflegefachkräfte ausgebildet wurden, eine ganz neue Ära. „Die Anfrage vom Landratsamt Tübingen, ob wir Flüchtlinge aufnehmen könnten, kam genau in der Jubiläumswoche im Oktober 2014“, teilt Provinzoberin Schwester M. Siglinde Hilser mit und verortet diese Anfrage vorsehungsgläubig als eine Frucht des Jubiläums.

Weiterlesen...

Seiten