Sie sind hier

Liebfrauenhöhe – Wir wagen Zukunft! Wir bauen um!

1. Das Tagungshaus

Schoensattt-Zentrum_LH
Foto: Baumann

Um unsere Häuser zukunftssicher zu gestalten, stehen wir derzeit vor großen Herausforderungen, logistischer und finanzieller Art:
Brandschutzauflagen der Stadt Rottenburg machen den Einbau einer Brandmeldeanlage in den Gebäuden Liebfrauenhöhe 3 – 6 (Tagungshaus und Provinzhaus) notwendig.

 

Zimmer
Foto: Baumann

Seit Jahren wünschen sich unsere Gäste vermehrt Zimmer mit Nasszellen. In der Regel reichen die vorhandenen Zimmer mit Du/WC bei Tagungen und Seminaren nicht aus, sodass auch hierin ein weiterer Schritt gemacht werden muss.
 
Da in den Abwasserrohren in den Zwischendecken zunehmend Undichtigkeiten auftreten, ist nun eine Sanierung notwendig.
 

Im Rahmen des Einbaus der Brandmeldeanlage müssen die abgehängten

Zimmer
Foto: Baumann

Decken im Altbau des Tagungshauses ohnehin geöffnet werden. Somit ist es sinnvoll, die beiden Baumaßnahmen zusammen durchzuführen und den notwendigen Einbau von Nasszellen nicht weiter in die Zukunft zu schieben.
 
Zurzeit befinden sich die Planungen in der Endphase.
In allen Gästezimmern im Hauptgebäude sollen Nasszellen eingebaut werden.
 
Bereits jetzt, im November, werden mit ehrenamtlichen Helfern (die ersten Zimmer ausgeräumt, Tapeten und Fußböden entfernt … . Wer mithelfen möchte kann sich bei Sr. Marie-Susann Roesler im Schönstatt-Zentrum melden.

 

Ehem. Internatsgebaeude
Foto:Gehrlein

Im Dezember beginnen dann bereits die Fachfirmen mit der Arbeit.
 Der Tagungs-Betrieb wird während des Umbaus weiterlaufen können – der Zugang zum Speisesaal wird z.B. von außen über den derzeitigen Notausgang möglich sein.
 
Übernachtungsgäste können im Gästehaus, Jugendheim und in zusätzlichen einfachen Zimmern im ehemaligen Internatsgebäude untergebracht werden.
 

 

Für die Vorbereitungs-Arbeiten werden ehrenamtliche Helfer gesucht,

Turnsaal_Aussenansicht
Foto: Gehrlein

die bereit sind tatkräftig bei diesem Vorhaben „Hand an zu legen“.
Wer mithelfen kann melde sich bitte im Schönstatt-Zentrum, bei Schwester Marie-Susann Roesler.
Dort erfahren Sie auch nähere Informationen und Termine.
 
 

 

2. Neue Parkmöglichkeiten:

Da bei Großveranstaltungen regelmäßig die vorhandenen Parkplätze nicht ausreichen und der Hauptparkplatz recht weit von den Gebäuden entfernt ist, soll auch hier Abhilfe geschaffen werden.
 

Ehem. Internatsgebaaeude
Foto: Gehrlein

Entlang der Einfahrt zur Liebfrauenschule und bis auf halbe Höhe zum Bewegungshaus wird deswegen ein Schotterparkplatz angelegt, um diesem Problem entgegen zu wirken. Der Beginn der Arbeiten ist bereits für Ende November geplant.
 
 Mit diesen Maßnahmen stehen wir vor einer großen Herausforderung, die viel Kraft und entsprechende finanzielle Mittel benötigt.
 

Gerne können Sie uns unterstützen.
- durch Ihr Gebet um gutes Gelingen der Projekte und unfallfreie
  Bauarbeiten,
- durch ehrenamtliche Mitarbeit, insbesondere im Vorfeld der
  Baumaßnahmen (04. – 11. Dezember
  2016) oder auch
- durch einen finanziellen Baustein.


Bei Bedarf stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Turnhalle_Aussenansicht
Foto: Gehrlein

Unsere Bankverbindung lautet:

Raiffeisenbank Oberes Gäu eG
IBAN: DE 72 6006 9876 0080 8000 09
Kennwort: Baustein LH

 
Auf eine gelingende Baumaßnahme freuen sich
Ihre

Schönstätter Marienschwestern

Artikel als PDF