Sie sind hier

Karmette

Wir laden herzlich zur Mitfeier der Karmette ein.

Die Karmetten, auch Trauermetten genannt, sind Tagzeiten des Stundengebetes, die am Gründonnerstag, Karfreitag sowie am Karsamstag gehalten werden.

Die Karmette am Karfreitag, auch Karmette zur Grabesruhe des Herrn genannt, ist eine Gebetszeit, die am Abend des Karfreitages gehalten wird. In dieser Gebetszeit werden Klagelieder aus der Heiligen Schrift gesungen und Lesungen aus der Heiligen Schrift sowie von den Kirchenvätern vorgetragen.
Beeindruckendes Symbol dieser Gebetszeit ist ein Leuchter mit 13 brennenden Kerzen. Sie sind Zeichen für Jesus und seine Jünger. Während der Gebetszeit wird immer wieder eine Kerze gelöscht zum Zeichen dafür, dass die Jünger Jesus verlassen hatten. Die Jesuskerze wird am Ende der Feier brennend aus der Kirche getragen.