Sie sind hier

Politisches Abendgebet - Europa vor Gott bringen

Veranstaltungstyp: 
Gottesdienst
Sonstige
Zielgruppe: 
Offen für alle

 

Zu einem ‚Politischen Abendgebet' lädt die Initiativgruppe 'Miteinander für Europa' am Sonntag, dem 26. März 2017 ins Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe ein. Beginn ist um 19:00 Uhr in der Krönungskirche. Eingeladen sind alle, denen die Einheit Europas ein Anliegen ist. In einer liturgischen Feier wird Europa - sein Weg, seine Gestaltungsfragen und seine Zukunft - vor Gott gebracht. Roland Bernhard, Landrat im Landkreis Böblingen, und Horst Schuh, Ortsvorsteher in Rottenburg-Baisingen, werden sprechen. Die Feier wird mit Piano-Improvisationen umrahmt. Gegen 20:15 Uhr endet die Gebetszeit. Anschließend gibt es Gelegenheit zu einem Imbiss und zur eucharistischen Anbetung bis ca. 21:30 Uhr.

Anlass für das ‚Politische Abendgebet' ist die Unterzeichnung der „Römischen Verträge“, Grundlagen-Dokumente der nachfolgend entstehenden Europäischen Gemeinschaft – vormals EWG, die sich am 25. März zum 60. Mal jährt. An diesem Jahrestag findet auf dem römischen Kapitol ein Festakt zur Erinnerung an das Gründungsereignis statt. Bereits am Vorabend lädt das „Netzwerk Miteinander für Europa“ zu einer Gebets- und Zeugnisnacht in die Basilica XII Apostoli Roma ein. Wir schließen uns damit einer Initiative an, welche z. Zt. an verschiedenen Orten unseres Kontinents aufgegriffen wird. Es geht um ‚Gebet für Europa‘ – die nächsten Wochen und Monate werden für unsere Zukunft möglicherweise von entscheidender Bedeutung sein.

 

Einladung zum Politischen Abendgebet